Archiv des Autors: Webmaster

Sehr geehrte Frau Engelbrecht

Letzten Mai haben wir über Sie die Dufour 445 gechartert. Zudem hat auch alles andere, wie Flüge und Transfers sensationell funktioniert. Nachträglich besten Dank für diese tolle Organisation. Wenn alles so funktioniert ist die Gefahr gross, dass man wieder kommt.

Besten Dank und freundliche Grüsse
Kurt Ebner

Hallo Frau Engelbrecht,

nach unserer Rückkehr ein kurzes Feedback zum Toern mit Kekeris Yachting.

Es hat alles prima geklappt, pünktliche Übergabe, professionelle Leute vor Ort, Rückgabe problemlos. Überall auf den Inseln und im Land sehr viel freundliche Leute, die jüngeren sprechen englisch so dass man sich problemlos durchfragen kann falls nötig.

Auch das Wetter absolut super, leider 2 Flautentage.

Der Stützpunkt Lavrion ist allerdings etwas stressig, da wir erst am Sonntag ausgelaufen sind,  mussten wir die volle Disco-Dröhnung der Strandbar ertragen, ebenso laute Motos auf der Uferstraße, geht von Mitternacht bis 4:00 h früh. Gleiches bei der Rückkehr am Freitag abend.

Die Kekeris-Leute vor Ort kennen das Problem, können aber nichts machen.

Die Bavaria 43 speziell 2009 war technisch absolut i.O.  zeigt aber von der Ausstattung einige Merkwürdigkeiten (wohl Standard ab Werk) im Vergleich zu anderen Versionen,  primitive Tische im Salon und Cockpit, keine vernünftigen Türen vor den Fächen etc. Ich würde zukünftig einen anderen Typ nehmen. Unsere B40 vom letzten Jahr war viel funktioneller.

Nochmal vielen Dank für  die Unterstützung,

mit freundlichen Grüßen
Dr. Klaus Thurn

Liebe Frau Engelbrecht,

leider sind wir wieder zurück  – wir hatten wirklich einen Supertörn.

Noch vor der Abreise rief Cagliari Sailing wegen des Check In Termins an.

Wir haben dann, dank des  terminlich günstigen Air Berlin Fluges Sonntag 9:00 h vereinbart.

Das Übergabeteam war SUPER pünktlich zur Stelle, die Übergabe erfolgte sorgfältig. Da wenige Gehminuten von der Marina ein Einkaufszentrum liegt, konnten wir uns direkt versorgen und dann bereits um 12 h auslaufen. Roberto vom Team vor Ort machte einen sehr kompetenten und hilfsbereiten Eindruck.

Die Yacht war tip top i.O.  , wir hatten die ganze Woche Super Segelwind bei 6 Windstärken. Route: Porto Cervo / Korsika / Porto Vecchio / Bonifacio / Maddalena – gemütlich in einer Woche.

Auch die Rückgabe erfolgte  problemlos. Das Team war pünktlich und sorgfältig.

Insgesamt ist die Marina di Olbia eine moderne Anlage, sehr freundliches Personal , problemloses Betanken, Hilfestellung beim Mooring falls Bedarf. Auch auf Grund der Nähe zum Flughafen (Taxi = 15 Euro) ein idealer Standort für Sardinien-Törns. Restaurants, Bars etc. leider Fehlanzeige aber dazu kann man auch bei Bedarf  per Taxi in das Zentrum von Olbia fahren.

Fazit: Sehr empfehlenswert,

Vielen Dank für Ihre Organisation

Viele Grüße

K. Thurn

Guten Abend Frau Engelbrecht,

Unser Törn vom 28.09. – 12.10. war sehr aufregend, aber auch wunderschön.

In der Fachliteratur wird das Gebiet um Lefkas und Korfu als „familienfreundliches Segelrevier“ beschrieben. Das können wir so nicht unbedingt bestätigen. Vielleicht haben wir aber auch nur „zwei falsche Wochen“ erwischt. Es gab unerwartet viel Wind, raue See und unruhige Nächte, in denen unsere Yacht heftig durchgeschüttelt wurde. Zum Beispiel hat uns in Vathy auf Meganisi zu früher Morgenstunde eine Windhose erwischt. Alle Yachtis, die an der Mole lagen, standen im Schlafgewand an Deck, um ihr Boot zu sichern. Material und Mensch waren gefordert. Auch haben wir jede Menge Regen abbekommen, Gott sei Dank meistens während der Nacht. Zum Glück waren die Temperaturen viel angenehmer als zu Hause und wir durften noch Sommertage genießen.

Ab und an sollte man sich vielleicht nicht als Deutscher zu erkennen geben! Doch die meisten Wirte und Geschäftsinhaber waren sehr, sehr nett und das Essen vorzüglich.

Ganz besonders beeindruckt und begeistert haben uns Thomassi (leider wissen wir nicht mehr, ob der Name so geschrieben wird) und seine Mädels von Fyly in der Marina in Corfu. Sie waren unbeschreiblich nett und hilfsbereit, nichts war ihnen zuviel. Sie wissen genau, dass viele ihrer Landsleute versuchen, sich an den Gästen zu bereichern. Doch das Fyly-Team sorgt dafür, dass seine Yachties nicht über den Tisch gezogen werden. Wir möchten ganz liebe Grüße und ein dickes Danke von der Almyra nach Korfu senden!

Fazit: Wir hatten trotz einiger Probleme (andere Crews hatten noch viel mehr :-)) ) eine wundervolle Zeit, konnten aber leider sehr viele wunderschöne Orte und Plätze nicht sehen. Deshalb kommen wir gerne wieder! Wenn man Zeit hat, sollte man die Anreise mit dem Auto / Kleinbus überlegen! Der Flughafen Korfu am Samstag Morgen ist nicht jedermanns Sache.

Viele Grüße aus Bayern und einen nicht zu tristen November wünschen Ihnen

Herbert Lang & seine Crew

Ulf Domke – Türkei Göceck 07.09.-14.09.13

„Wir waren im September 2013 an der türkischen Südküste auf einem Kat (Lagoon 38) unterwegs. Nicht zuletzt durch den exzellenten Service von Sandra (Adriacharter) und Erkan (Portway Yacht Charters) vor Ort hatten wir eine rundum gelungene Segelwoche. Die Buchten waren fantastisch, das Wasser warm und klar, die Menschen freundlich und nicht zu aufdringlich, wie an manch anderen Plätzen der Türkei. Das Wetter war ebenfalls ideal. Eine Woche ohne Wolken mit Wind von mittags bis abends zwischen 8 und 27 Knoten – Urlaub pur!
Danke Sandra!”

Sehr geehrte Frau Engelbrecht,

Information zur Basis und den Schiffen von Olympic Yachting in Lavrion:

Die Basis erscheint unscheinbar und hat neben dem „Unterstand“ noch zwei Mercedesbusse, in denen die ganze Technik enthalten ist. Auffallend hingegen sind der Service und die Freundlichkeit. Dieser ist unübertrefflich gut. Man bekommt Hilfe beim Tragen der oft schweren Taschen ins Schiff, Hilfe beim Tragen der Einkaufstaschen beim Bunkern, beim Heraustragen der Taschen. Kostenlos erhält man beim Ankommen gekühlte Getränke. Beim Anlegen, meist unter starkem Wind, kommen Helfer an Bord und übernehmen das Festmachen der Mooringleine. Der Basisleiter Marko ist sehr nett und verbindlich, er spricht perfekt Deutsch, die Einweisung ist top. Die Betten waren überzogen, ein großer Korb voller frischem Obst nebst zwei Flaschen Ouzo hat uns ebenfalls sehr erfreut.

Noch nie haben wir eine so gute Ausstattung gehabt: Hier ist u.a. das eingebaute iPad zu nennen, das wirklich eine tolle Hilfe ist. Eine Solaranlage ermöglicht eine nahezu Unabhängigkeit vom Landstrom.

Über bevorstehende schlechte Wetterbedingungen bekommt man von der Basis eine E-Mail auf das iPad.

Wir werden jederzeit wieder von dort aus chartern.

!! Einen Nachteil gibt es jedoch noch:
Genau gegenüber der Basis befindet sich ein Café, dass sich an Freitagen sowie samstags und sonntags Abend zu einer Disco entpuppt. Diese dröhnt in einer unerträglichen Lautstärke ihre Bässe in die Boote, dass die Nacht gelaufen ist. Das Ganze geht nämlich bis morgens um 06:00 Uhr. Zwei Tipps hierzu, die Sie Ihren Charterern unbedingt weiterempfehlen sollten:

Nach dem Einchecken unbedingt den Hafen verlassen und in eine ca. 2 NM befindliche Bucht gehen. … oder Ohropax aus Wachs, das hilft wenigsten ein bisschen.

Bis zum nächste Mal alles Gute und beste Grüße

Harald Finsel

Guten Morgen Frau Engelbrecht,

wieder einmal ging ein wunderschöner Griechenlandtörn zu Ende. In diesem Fall mit 5-6Bft aus 150° und dementsprechenden Jubelgeräuschen der beteiligten Rudergänger. Und einem Skipper, der sich die eine oder andere Träne nicht verkneifen konnte.

Kurz zum Feedback Über Kiriacoulis/Rhodos bzw Tassos Tsantilas und seinen Mitarbeitern:

Ich habe im Feedbackformular überall 10 Punkte vergeben. Es war einfach perfekt. Natürlich gibt’s klitzekleine Wenigkeiten, die nicht funktionierten, aber in Rhodos ist manches möglicherweise schwieriger zu bekommen als in Kos, und so haben wir ein paar Retsinagläser, drei Glühbirnchen und eine Blinkboje ebenda nachgeschafft. Letztere habe ich aber zusätzlich noch vom Kiriacoulis-Stützpunktleiter in Kos bekommen. Die Frage ist halt einfach, wie mit diesen Dingen umgegangen wird. In unserem Falle sehr zuvorkommend.

Für sein Entgegenkommen in Rhodos habe ich  Herrn Tsantilas dann die zusätzliche Blinkboje geschenkt.

Der Auscheck verlief dann wie gewohnt: „Max, is everything OK with the boat?“ und ein prüfender Blick in die Augen, ob ich wohl guten Gewissens diese Frage mit „Yes, everything is in perfect shape“ antworten kann – Auscheck fertig.

Da tatsächlich alles in bester Ordnung war, ging so ein perfekter Törn einem noch perfekteren Ende zu.

Als kleine Anregung: die „Imagine“ hat zwei elektrische und kein manuell zu bedienendes WC. Das hat folgende Nachteile:

Fällt die Bordspannung aus, kann kein WC benutzt werden (die Batterien hatten aber eine sehr gute Kapazität und kamen auch nach einigen Stunden Stehzeit mit laufender Kühlbox und darauffolgender Nacht nicht an ihre Grenzen).

Eine Nutzung der WC’s ist während der Nacht nur bei größter Not oder ebensolcher Ignoranz möglich, weil die Geräuschentwicklung erheblich ist und auch das lauteste Schnarchen dagegen nichts ausrichten kann 😉

Der Vorteil, unter dem man diese Feature unerfahrenen Crews hingegen verkaufen kann: Kein Pumpen am WC! Jeder, der das aber einmal erlebt hat, wird sich auf die Pumparbeit freuen!

Resümee: ;-)))))))))))))))))))) Nächstes Jahr wieder, falls die (Flug- und Charter-)Preise nicht signifikant steigen.

Selbstverständlich würde ich aber über Adriacharter buchen, so wie ich das bisher gehalten habe – Ihre umfangreichen Bemühungen und umfassenden Angebote, die sowohl im Preis- als auch Komfortsegment immer eine große aber feinabgestufte Spanne aufweisen, sind mir das einfach wert!

Viele liebe Grüße Nach Lahstedt
Michael Hopels (Max)

Hallo Frau Engelbrecht,

der Segeltörn ist leider vorbei, aber der nächste Törn 2013 ist schon angedacht.

Das Boot und der Vercharterer  waren  soweit in Ordnung . Man hat dem Boot seine Jahre angesehen, aber, und das ist wichtig, die Technik war in Ordnung.

Im gesamten betrachtet war es eine gelungene Reise..

Dafür möchte ich mich bei Ihnen bedanken, denn mit der Auswahl der Vercharterer fängt  die Segelei an.

Für die Zukunft wüsche ich Ihnen viel Gesundheit und Glück.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Wenk

Hallo Frau Engelbrecht,

wollte mich nur noch einmal kurz bei Ihnen melden und einen kurzen Abriß unseres Törns mitteilen. Haben eine schöne Woche gehabt, viele Meilen gesegelt. Wetter war sehr schön, konnten jeden Tag baden. Bootsübernahme und Rückgabe ohne Probleme, Vercharterer und das Personal war freundlich und zuvorkommend. Bavaria 50 hatte einige kleine Mängel aufzuweisen. So war zum Beispiel die Zweifarbenlaterne gebrochen hatte aber noch Funktion, fällt halt auf. Das Trittbrett vor dem Niedergang wurde bereits 4 Mal Instand gesetzt bevor es jetzt entgüldig den Geist aufgab. Hätte bereits eher erneuert gehört. Segel waren teilweise an den Vernähungen Achterliek und Unterliek eingerissen, sah Alt aus. Der Anschluß für den MP3 Player am Radio ging auch nicht, für uns kein Problem.

Im Großen und Ganzen waren wir jedoch sehr Zufrieden.

Für die nächste Törnplanung wüden wir Sie gerne wieder einbeziehen.

Mit freundlichen Gruß

Roland Kempin

Hallo Sandra,

vielen Dank für die Organisation und Unterstützung bei der Buchung des Törns! Leider ist die eine Woche schon vorbei… . Es war alles prima, Schiff, Vercharterer, etc..

Bis zum nächsten Jahr!
LG Timo

Sehr geehrte Frau Engelbrecht!

Ich habe heuer zweimal über Sie eine Segelyacht gechartert und wollte Ihnen darüber einen kurzen Bericht zu Ihrer Information geben:

1) Kiriacoulis

Hier charterte ich ein Dufour 425 in Punta Alla und segelte Richtung Elba und Korsika.

Die Betreuung vor Ort war ausgezeichnet und sehr zuvorkommend. Es erfolgte eine Übergabe mit einer besonders freundlichen und perfekten Einweisung. Auch das Boot (hatte übrigens auch Bugstrahlruder – war vorher nicht ganz klar) war in einem erstklassigen und sauberen Zustand, Diese Charterfirma kann ich nur jedem weiterempfehlen.

2) Jadranka Yachting

Auch diesen vercharterer hatte ich das erste mal. Hier bekam ich eine Elan 410, die uns von den Segeleigenschaften sehr begeisterte. Obwohl das Boot sehr neu war (Baujahr 2008) war es schon einigermaßen abgenützt (Es gab rund herum Kratzer und beschädigte Scheuerleisten, das Steckschot war leicht zersplittert, das Schloss beim WC funktionierte nicht mehr, es gab kein Bordwerkzeug, die Logge zeigte den Speed falsch an und am Klapptisch im Cockpit klebten noch die Speisereste von der letzten Crew. Die aufgezeigten Mängel wurden bei Übernahme gleich mitgeteilt und es gab auch kein Problem mit dem Vercharterer. Im Gegenteil, diese waren sehr freundlich und zuvorkommen und bekankten sich für die von uns gefundenen Mängel. Das Boot wurde in diesem Falle vom Mittwoch bis Sonntag Abend gechartert und da wir schon am Dienstag um 24:00 Uhr anreisten, wurde uns auch ermöglicht, dass wir schon die erste Nacht auf der Yacht schlafen konnten. Obwohl dieser Chaterzeitraum fast eine Woche betrug, verrechnete man mir für den Außenborder nur € 40,- an Stelle von € 80,-. Die aufgezeigten Mängel wurden damit begründet, dass schon Saisonende ist.

Dies alles akzeptierten wir, da die Yacht eher eine Regattayacht ist und sich so toll segeln und steuern lässt. Bei der Rückgabe wurde alles sehr genau überprüft und auch keine Mängel festgestellt. Für Leute die gerne segeln und denen der Badeurlaub und die Bequemlichkeit nicht so wichtig ist, kann ich diese Yacht jederzeit weiterempfehlen.

Aber auch der Fa. Adriacharter und hier besonders Ihnen möchte ich meine Hochachtung aussprechen, dass Sie so promt immer genau die richtige Yacht für mich fanden. Wir hören uns sicher in der nächsten Segelsaison wieder. Diese beginnt bei mir Ende Jänner in Kuba, wo ich leider die Spirit schon gechartert habe. Ich bin nächstes Jahr wieder mehrfach mit Kunden auf Segeltörn und führe im Juni eine kleine Flottilie mit 3 Booten, wo ein paar junge Skipper ihre ersten eigenen Erfahrungen sammeln, nachdem diese heuer bei mir immer öfter das Boot steuerten.

Nochmals liebe Grüße aus Kärnten

Ing. Peter Lora

Hallo Frau Engelbrecht,

anbei übersende ich Ihnen einige Impressionen von unserem letzten Segeltörn in Kroatien. Es war wieder einmal sehr schön dort zu sein.

Dank Ihrer Vermittlung und der guten Betreuung durch Mara und Dado ( Mirakul Yachting in Sukosan ) war es wieder ein gelungener Urlaub.

Wie geht es Ihnen? Ich hoffe doch gut.

mit lieben Grüßen
Sigrid + Christof Hartmann

Hallo Frau Engelbrecht,

wir sind zurück aus dem Urluab und ich wollte Ihnen ein kurzes Feedback geben. Es war wunderbar. Sehr gute Erholung, schönes Segeln, … eine tolle Erfahrung.

Ein paar Dinge, die nicht so liefen:

– das Gehalt des Skippers war anscheinend untypisch niedrig angesetzt. Das gab am Anfang ein wenig Unmut beim Skipper und Diskussionen mit dem Mann vor Ort.

– dass wir keine Kaution hinterlegen mussten war für uns angenehm. Wurde aber mit den Leuten vor Ort nicht abgestimmt. Die waren sehr überrascht.

– das Großsegel war alt, ist ein wenig gerissen und konnte laut Skipper „nur vorsichtig belastet werden“. Wurde dann anscheinend nach unserem Trip auch ausgetauscht.

Alles in Allem aber ein wunderbarer Urlaub.

Herzliche Grüße,
Johannes Gerhaher

Hallo Fr. Engelbrecht,

bin noch gar nicht dazu gekommen mich bei Ihnen für die gute Organisation vom Segeltörn zu bedanken.

Dieses möchte ich nun hiermit tun!

Vielen Dank

Viele Grüße

Uwe Grigo

Hallo Frau Engelbrecht,

mal eine kurzes Feedback zu unserem letzten Törn letzte Woche: Hat alles gepasst, Nautic-Adria-Team betreute uns gut (Sonntagsübernahme klappte problemlos) und kompetent, Schiffsübergaben waren daher trotz det. Prüfungen schnell und angenehm. Wetter passt derzeit sowie so überall…

Vielen Dank für Ihre Bemühungen

W. Hofenauer

Hallo Sandra

Wir sind wieder da. Es war der Hammer! So einen Vercharterer habe wirklich noch nie

angetroffen – irre. Wir gehen nächstes Jahr nochmals! 😉

Melde mich diese Tage

LG Heinz