Griechenland

Griechenland … das Land der Antike und der Götter

Griechenland hat überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommern. Die Sommer sind an der Küste relativ heiß und trocken und es gibt nur selten ein Sommergewitter.

Aufgrund großer klimatischer Unterschiede zwischen dem Gebirge und den Küstenstreifen, sowie dem milden vorherrschenden Klima, ist das Land sehr artenreich an Pflanzen und Bäumen.

Sportliches Segeln wird in den Kykladen im Hochsommer durch den aus nördlicher Richtung   wehenden Meltemi gewährleistet, der wenn noch Kap- oder Düseneffekte dazukommen, auch bis zur Sturmstärke aufbrisen kann. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, hat während der Saison im Frühjahr und Herbst dazu Gelegenheit. Etwas weniger Wind, mit immer noch deutlich spürbarem Einfluss der sommerlichen Thermikwinde, bieten die Sporaden. Gemäßigte Windstärken sind im Saronischen Golf und im Ionischen Meer während des ganzen Jahres zu erwarten.

Im Bereich des Wassersports gelten aufgrund der historischen territorialen Konflikte zwischen Griechenland und der Türkei besondere Rahmenbedingungen für den Verkehr zwischen den Ländergrenzen beider Staaten. Werden Boote zu Charterzwecken verwendet, um in das jeweils andere Land zu verkehren, muss dort eine Einklarierung in einem Port of Entry erfolgen.Eine Besonderheit besteht für Boote unter griechischer Flagge, da diese nach Einklarierung in einem türkischen Hafen sowohl die maritime Infrastruktur des Landes wie auch das küstennahe Gebiet wieder verlassen müssen.

Die Anreise:

Mit dem Flugzeug:

Ab allen deutschen Flughäfen, Wien und Zürich mit diversen Charter-Fluggesellschaften aus geht nach Thessaloniki. Gerne senden wir Ihnen ein Flugangebot durch unser Partnerreisebüro zu. Die Abholung vom Flughafen und den Transfer in die Marina können Sie selbstverständlich über uns buchen.

Mit dem Auto:

Über Italien und mit der Autofähre von Venedig, Ancona, Bari oder Brindisi (8-20 Stunden Fahrzeit) nach Igoumenitsa / Griechenland und weiter nach Corfu mit der Fähre in 2 Stunden.

Passende Fähren finden Sie unter:

www.aferry.de/

www.ferrylines.com

www.12ne.gr/en/

www.minoan-lines.ch

www.hellenicseaways.gr

www.superfast.com

www.greekferries.gr

Windverhältnisse

Sportliches Segeln wird in den Kykladen im Hochsommer durch den aus nördlicher Richtung wehenden Meltemi gewährleistet, der wenn noch Kap- oder Düseneffekte dazukommen, auch bis zur Sturmstärke aufbrisen kann.

Wer es etwas ruhiger angehen möchte, hat während der Saison im Frühjahr und Herbst dazu Gelegenheit. Etwas weniger Wind, mit immer noch deutlich spürbarem Einfluss der sommerlichen Thermikwinde, bieten die Sporaden.

Gemäßigte Windstärken sind im Saronischen Golf und im Ionischen Meer während des ganzen Jahres zu erwarten.

Der Meltemi ist der Wind der Sommermonate in der Ägäis. Der Meltemi ist ein Schönwetterwind, der aus nördlichen Richtungen weht und im Sommer als angenehm kühlend empfunden wird.


Charterangebot – Charterpreis ermitteln.

In unserem Onlineformular können Sie Ihren aktuellen Charterpreis zu Ihrer Wunschyacht ermitteln. Sie können sich unverbindlich ein detailliertes Angebot per Email senden, eine Option setzen oder direkt buchen..

Angezeigt wird jeweils der Charterpreis Ihrer Charterwoche / Zeitraum mit dem derzeitig gültigen Rabatt.


Griechenland Urlaub Peloponnes Reisevideo TEIL1 von 2

Griechenland Urlaub Peloponnes Reisevideo TEIL2 von 2

Die Videos wurden uns freundlicherweise über Youtube zur Verfügung gestellt von http://www.greece-online.de/