Italien

Bella Italia…Segelbedingungen mit besten Windverhältnissen

Zu Italien gehören die Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien sowie die Inselgruppen der Liparischen und Ägadischen Inseln nördlich bzw. westlich von Sizilien. Rund um Sardinien liegen zahlreiche kleine Inseln, unter anderem Sant’Antioco, Asinara, San Pietro und die Inselgruppe La Maddalena.

Die Pontinischen Inseln erstrecken sich vor der Küste Latiums. Im Tyrrhenischen Meer befinden sich zudem der Kampanische Archipel  – darunter die Insel Capri und der Toskanische Archipel  mit Elba.

Das Naturschutzgebiet La Maddalena liegt an der Straße von Bonifacio vor der nordöstlichen Küste Sardiniens, zwischen Sardinien und Korsika und bildet den Nationalpark La-Maddalena-Archipel.

Für die Beseglung des Naturparkes bedarf es einer Genehmigung die im Hafen erworben werden kann. Das Ticket kostet ca. 70 € / Woche.

Italien hat ein mediterranes Klima. Nur vereinzelt steigen die Temperaturen über 40 Grad im Sommer bzw. unter minus 10 Grad im Winter. Dabei ist das Klima regional ziemlich unterschiedlich. Die besten Windverhältnisse finden Sie unter anderem im toskanischen Archipel rund um Sardinien und Elba… die Segler finden in den italienischen Gewässern ideale Segelbedingungen vor.

In den Sommermonaten kommen die Winde aus westlicher und nordwestlicher Richtung. Die vorherrschende Tramontana kann sowohl bei stabiler wolkenfreier Schönwetterlage als auch bei mittlerer bis starker Bewölkung auffrischen. Im letzteren Fall kann eine Verschlechterung der Wetterlage eintreten, gefolgt von starken Böen und Regen. Die Tramontana tritt häufig in Ligurien auf.

Die Anreise:

Mit dem Flugzeug:

Ab allen deutschen Flughäfen, Wien und Zürich mit diversen Charter-Fluggesellschaften. Selbstverständlich organisieren wir für Sie und Ihre Crew einen Transfer direkt in die Marina:

Gerne senden wir Ihnen ein Flugangebot durch unser Partnerreisebüro zu.

Mit dem Auto: Über die Autobahnen Deutschlands, der Schweiz oder Österreich.

Mit der Fähre und dem Schiff z.B. nach Sardinien, Elba… – online Buchungsportale:

http://www.ocean24.de – Fähre von / nach und innerhalb Italiens

http://www.aferry.de

http://www.exposa.de

www.superfast.comFähre Italien /Griechenland und griech. Inseln

www.greekferries.gr -Fähre Italien /Griechenland und griech. Inseln

Windverhältnisse

Ein ganzjährig ausgeglichenes und mildes Klima macht Italien zum idealen Segelrevier schlechthin. Für die Segler ergibt dies an der ganzen italienischen Küste, ein ideales Segelrevier vom Frühjahr bis zum Spätherbst. Die vorherrschenden Westwinde können im Ligurischen Meer und westlich von Sardinien durch den Mistral unterbrochen werden. Im Süden ist als stärkerer Wind vor allem der Schirokko zu erwähnen.

In den Sommermonaten kommen die Winde aus westlicher und nordwestlicher Richtung. Die vorherrschende Mistral kann sowohl bei stabiler wolkenfreier Schönwetterlage als auch bei mittlerer bis starker Bewölkung auffrischen. Im letzteren Fall kann eine Verschlechterung der Wetterlage.

Leerer Reiter. Bearbeiten Sie die Seite und fügen Sie Inhaltselemente hinzu.